SHELVES, REGALE, REGEL
/inkjet print on paper, 50x110 cm each, 2019/






Ein „Regalsystem“ in dem die einzelnen Regale von auf den jeweils unteren Regalen platzierten Objekten unterstützt und aufgehalten sind.


Ein solches Konstrukt - könnte man sagen - eigentlich eher eine Art Stapel ist und kein Regal, was aber in der Form und Schein eines Regals organisiert wurde.

– Was ein Träger ist und was getragen wird, bleibt daher unklar.





Nun, man kann es sich vorstellen, dass so ein Regal virtuell auch unendlich weitergestapelt, und die einzelne „Module“ in unbegrenzten Variationen miteinander kombiniert, zueinander addiert, wiederholt, verspiegelt, umgekehrt etc. werden könnten.

– Virtuell würde denn hier ca. heißen:                  
außerhalb der Herrschaft der Schwerkraft o.
ohne Verlust / Modifikation kopierbar;
– digital, textuell.


Die Blöcke?
- Die waren
bereits vorhande
n.












*     *     *     


Die Kollagenserie Shelves, Regale, Regel bildet 3 Variationen solcher “Regale” ab. Die auf die Regale gestellte Objekte sind Alltaggegenstände – zum Beispiel Gefäße, gestapeltes Geschirr, ein Buch (Gombrich: „Art and Illusion“), Papierbecher, Bilder in Bilderrahmen, Pappmaché Vasen aus Zeitungspapier und Plastikblume –, das Arrangement dieser Objekten ist zum Teil an die Anordnung Gebäudenfassaden angelehnt.

© 2019. Anna Mészáros. All rights reserved.
Imprint 

Mark